Sengeranwesen Neualbenreuth
Synagoge
Obermuehle Muehlbach
Wirtshaus Schiessl
Hohenfels
Hoegen
Breitenstein
Jurahaus
Neualbenreuth
Eismannsberg
Mantlach
Schwarzer Adler
ehem. Kramerhaus Pfreimd
Barockes Buergerhaus

Titel14Kramerhaus

 

Ehemaliges Kramerhaus Pfreimd

Aus einer unter dem Landgrafen von Leuchtenberg wohlhabenden Residenzstadt entwickelte sich Pfreimd als Folge des Dreißigjährigen Krieges und der Pest von einem “schlecht erbauten Städtlein” zu einem Ackerbürgerstädtchen, dessen Einwohner Landwirtschaft im Haupt- und Nebenerwerb betrieben. Bei einem verheerenden Brand im Jahre 1800 unweit des Marktplatzes wurde fast die ganze Stadt zerstört.

Anhand Briefprotokollen und Steuerregister der Stadt Pfreimd läßt sich die Hausgeschichte des Gebäudes Marktplatz 23 (früher Hausnummer 33) bis in die Zeit um 1660 zurückverfolgen. Der früheste Hinweis auf Räumlichkeiten findet sich im Kaufbrief vom 05.Juni 1805. Hier wird auf ein befristetes Wohnrecht für den Verkäufer Joseph Höcht mit Ehefrau für den Zeitraum von 3 Monaten in der „oberen Seitenstube“ und die Unterbringung des Viehs „in der vorhandenen Stallung“ hingewiesen.

Aus den Verzeichnissen des Bräu- und Schankrechts der bauberechtigten Bürger geben sich für den Zeitraum um 1842 weitere Anhaltspunkte auf Räumlichkeiten. So wurde als Schankraum „ein Zimmer ebener Erde gegen die Oberseite“ genutzt, während „das beheizbare Wohnzimmer über einer Stiege“ lag und ein „geräumiges Gährgewölbe“ vorhanden war.

Galerie:

14Pfreimd001
14Pfreimd002
14Pfreimd003
14Pfreimd004
14Pfreimd005
14Pfreimd006
14Pfreimd007
14Pfreimd008
14Pfreimd009
14Pfreimd010
14Pfreimd011
14Pfreimd012
14Pfreimd013

 

 

 

  
 
 
 
 
 
   

Cookie Policy

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir verwenden auf unserer Seite vor allem Session-Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen Cookies Akzeptieren Cookies Ablehnen