Sengeranwesen Neualbenreuth
Synagoge
Obermuehle Muehlbach
Wirtshaus Schiessl
Hohenfels
Hoegen
Breitenstein
Jurahaus
Neualbenreuth
Eismannsberg
Mantlach
Schwarzer Adler
ehem. Kramerhaus Pfreimd
Barockes Buergerhaus

Titel7Breitenstein

 

Die Burgkapelle auf dem Breitenstein

Der 612 m hohe Breitenstein besteht aus zwei größeren Felskuppen, dem Vorderen- oder Altnreitenstein im Norden und dem Hinteren Breitenstein im Süden, auf dem auch die Burkapelle errichtet wurde. Heute ist außer der Kapelle und Resten der ehemaligen Ringmauer von der burganalge Breitenstein nichts mehr erhalten.
Die Kapelle gehörte zur Vorburg und wurde über eine Torpassage bzw. über einer Torhalle errichtet.
Die Kapelle hütete wie ein Schutzwall die Hauptburg vor Angriffen.

Der Umstand, dass die Apsis nicht eingezogen ist, das sorgfältige Großquadermauerwerk der Mauern die kantigen Portale sowie die Kämpfer mit ihren einfachen Schmuckformen deuten auf eine Bauzeit um 1200 hin.

Durch fehlende Dachrinnen und fehlende Fugen im Quadermauerwerk war die Burgkapelle stark durchfeuchtet. Durch die im Innenraum herrschende hohe Luftfeuchtigkeit war auch die Ausstattung, vorallem der Rokkokoaltar in einem sehr schlechten Zustand.

 

Galerie:

07Breitenstein001
07Breitenstein002
07Breitenstein003
07Breitenstein004

 

 

 

     Landkreis:
Amberg - Sulzbach
     Nutzung:
Doppelkapelle
     Förderung:
Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege,
 
Bayerische Landesstiftung, Bezirk Oberpfalz
 

Cookie Policy

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir verwenden auf unserer Seite vor allem Session-Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen Cookies Akzeptieren Cookies Ablehnen